Gast: Gereon Kalkuhl

Wenn es die Wikipedia nicht gäbe, müsste man sie erfinden

  • Diskussionskultur. Foto: Jevgenijs Slihto. Lizenz: CC-BY-2.0

    Diskussionskultur. Foto: Jevgenijs Slihto. Lizenz: CC-BY-2.0

    das Wichtigste an der Wikipedia ist der Grundgedanke, der kostenlose, freie Zugang zu neutralen Informationen für alle

  • Gibt es wirklich neutrale Informationen?
  • Die Diskussionskultur ist nicht die beste; das ist aber ein allgemeines Internetphänomen
  • Verbesserung der Qualität durch Selbstorganisation (statt durch neue Technik)

Nuriah Got Nervous

© Gereon Kalkuhl

Die Wikifizierung der Wahrnehmung.

  • Kammschnake (Ctenophora ornata), Männchen. Foto: Pharaoh han, CC-BY-SA-3.0

    Kammschnake (Ctenophora ornata), Männchen. Foto: Pharaoh han, CC-BY-SA-3.0

    Wenn man eine Weile in der Wikipedia mitarbeitet, fängt man an, die Welt anders zu sehen

  • Man fängt an, die Welt unter dem Aspekt der Eignung für ein Artikelthema zu betrachten
  • Ich will mich immer über etwas informieren, weil ich immer lernen möchte, und wenn ich über ein Thema genügend weiß, will ich auch manchmal einen Artikel darüber schreiben
  • zum Beispiel saß auf dem Bahnhof Düsseldorf Gleis 14 im westlichen Raucherbereich saß ein mir unbekannte Insektenart: es war eine Kammschnake https://de.wikipedia.org/wiki/Ctenophora_ornata
  • ich sehe das nicht als Sucht, aber Wikipediasucht gibt es auch

 

  • Admin in der deutschsprachigen Wikipedia
  • Vergleich verschiedener Sprachversionen; z. B. Relevanzkriterien: englischsprachige Wikipedia gilt als sehr offen in Hinsicht auf Relevanzkriterien, aber im Astronomie nur, was mit bloßem Auge sichtbar oder Mitglieder von Nationalmannschaften im Sport nicht automatisch relevant

A.I.D.S.

© Gereon Kalkuhl

“Es klingt einfach, ist aber kompliziert”, aber gleichzeitig “es klingt kompliziert, ist aber ganz einfach”

  • A nicely placed colourful line of newspaper boxes, just outside the St. Patrick subway station downtown. Foto: Steve Harris. Lizenz: CC-BY-2.0

    A nicely placed colourful line of newspaper boxes, just outside the St. Patrick subway station downtown. Foto: Steve Harris. Lizenz: CC-BY-2.0

    Anfragen an WP:Presse https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Presse zeigen, dass Diskussionsseiten und Funktionsseiten selbst bei jahrelangen Lesern völlig unbekannt sind

  • aber jeder Artikel ist mit allen vorherigen Versionen verfügbar, es wird darüber diskutiert, es gibt hunderte von Funktionsseiten
  • aber selbst als langjähriger Wikipedianer weiß man vieles über das Wikipedia-Universum nicht
  • Gereon hat für das Goethe-Institut in Johannesburg potenzielle Wikipediens in Residence geschult; in Ländern, in denen es keine ausreichende Communities gibt, braucht es Anschub von außen
  • Bewerbung Kapstadts für die Wikimania
  • afrikanische Wikipedia-Konferenz WikiIndaba http://wikiindaba.net + https://meta.wikimedia.org/wiki/WikiIndaba_conference_2016
  • Wikimedia Konferenz für Mittel- und Osteuropa https://meta.wikimedia.org/wiki/Wikimedia_CEE_Meeting_2016

After Ten Weeks

© Gereon Kalkuhl

Die Voraussetzungen, die ein Beitragender für eine erfolgreiche Mitarbeit haben sollte.

  • Kompromissfähigkeit
  • Tiefgründigkeit (Pedanterie, Besserwisser)
  • Geben muss Spaß machen; man darf keinen Besitzanspruch auf Artikel entwickeln
  • es haben mehr relevante Themen keinen Artikel, als es bisher Artikel gibt

Weird Stone

© Gereon Kalkuhl

Hier spielt Gereon Bass und singt. Bei den Drums handelt es sich um ein Korg DDD-1,  programmiert von Dietmar Boris Hagen Horn, der auch die Gitarre spielt. Dies ist auch aus circa Mitte der 1990er-Jahre. Jetzt, 20 Jahre später, klingt das für Gereon wie eine Hommage an Tom Waits; er hatte aber damals eher an  Captain Beefheart gedacht.

Shame. Foto: frankieleon. Lizenz: CC-BY-2.0

Shame. Foto: frankieleon. Lizenz: CC-BY-2.0

Gefahren der visuellen Exposition mit Klarnamen. Worüber man sich im Voraus klar sein muss, wenn man sich z.B. für ein Fundraising-Testimonial zur Verfügung stellt.

  • andere hatten sehr negatives Feedback, bis hin zu Morddrohungen
  • Frauen sollten es sich sehr gut überlegen; es könnte sehr viel sexuelle Belästigung geben