Informationen zur Wikipedia aus erster Hand

Viele Menschen benutzen die freie Enzyklopädie Wikipedia.

Das Prinzip der Wikipedia ist sehr einfach: Jede Person kann Artikel in dieser Online-Enzyklopädie erstellen oder ändern. Es werden jedoch nur die Änderungen oder neuen Artikel beibehalten, die die Zustimmung anderer Autorinnen und Autoren finden. Die Betreiber des Online-Lexikons mischen sich nur äußerst selten in die Erstellung und Veränderung von Inhalten ein. Sie vertrauen auf die Selbstorganisation der Benutzenden.

Wikipedianer und Wikipedianerinnen

Wikipedianer und Wikipedianerinnen bearbeiten die Wikipedia. Foto: Teemu Perhiö. Lizenz: CC-BY-SA 2.0
Wikipedianer und Wikipedianerinnen bearbeiten die Wikipedia. Foto: Teemu Perhiö. Lizenz: CC-BY-SA 2.0

Wikipedia ist eine freie Open-Content-Online-Enzyklopädie. Eine Gemeinschaft von Nutzenden erstellt in gemeinsamer Anstrengung die Wikipedia. Die Gemeinschaft ist als Wikipedianer und Wikipedianerinnen bekannt.

Gründung der Wikipedia

Die Mitarbeitenden von Bomis im Sommer 2000. Foto: EdwardOConnor. Lizenz: CC-BY-SA 3.0
Die Mitarbeitenden von Bomis im Sommer 2000. Foto: EdwardOConnor. Lizenz: CC-BY-SA 3.0

Jimmy Wales und Larry Sanger gründeten das Freie Online-Lexikon als Ableger eines früheren Enzyklopädie-Projekts. Im Januar 2001 wurden die ersten Wikipedia-Inhalte in einem Seitenprojekt für die Nupedia erstellt. Zur Überraschung von Jimmy Wales und Larry Sanger wurde die Wikipedia sehr schnell sehr viel größer als die Nupedia. Die Nupedia sollte wie ein klassisches Lexikon entstehen. Erstens wurden die Artikel von einzelnen Autoren geschrieben. Im zweiten, dritten und vierten Schritt  wurden die Artikel von mehreren Prüfern auf Richtigkeit untersucht. Das Nebenprojekt basierte jedoch auf dem Wiki-Prinzip. Jeder konnte hineinschreiben, jeder konnte ändern. Das Verblüffende war, dass die Qualität der Wiki-Artikel nicht hinter der Güte der Nupedia zurück standen.

1996 gründeten Jimmy Wales, Tim Shell und Michael Davis das Internet-Unternehmen Bomis. Bomis betrieb die Online-Enzyklopädie Nupedia und das Wiki. Das Wiki verbrauchte aber wegen seiner Popularität immer mehr Ressourcen. Darum wurde es von Jimmy Wales und Larry Sanger als nicht profitorientierte Organisation ausgegründet. Zudem investierte Jimmy Wales 100.000$ aus Bomis in die Wikimedia-Gruppe, die die Wikipedia betreiben sollte. Die drei Gründer von Bomis wurden der Vorstand der Wikimedia-Foundation.

Stand der Dinge

Die Wikipedia (wɪkᵻˈpiːdiə) ist heute das größte und bekannteste allgemeine Nachschlagewerk im Internet. Darüber hinaus gehört sie zu den zehn beliebtesten Websites weltweit. Sie ist die einzige nicht-profit-orientierte Website der zehn weltweit beliebtesten Websites.