WikiStammtisch Episode 0072 mit Peter Gallert

Peter Gallert

WikiStammtisch at Wikimania 2017. Peter Gallert und Sebastian Wallroth. Foto: Mārtiņš Bruņenieks. Lizenz: CC-BY-SA-4.0

WikiStammtisch at Wikimania 2017. Peter Gallert und Sebastian Wallroth. Foto: Mārtiņš Bruņenieks. Lizenz: CC-BY-SA-4.0

Der aus Leipzig stammende Wikipedianer Peter Gallert arbeitet als Dozent für Computerwissenschaften in Windhoek, Namibia. Sebastian Wallroth traf ihn auf dem Flur des Montréaler Hotels, in dem 2017 die jährliche Wikipedia-Weltkonferenz Wikimania stattfand. Sie unterhielten sich über den Weg aus dem Osten Deutschlands in den Südwesten Afrikas, Oral History, Indigenous Knowledge Technologies, chinesische Krämer in Namibia, die Schwierigkeiten mit Freier Musik und Freien Lizenzen in Namibia, das namibische Schulwesen und Wikipedia Zero.

  • “Sing mei Sachse sing” ist von Jürgen Hart (nicht Peter)

Freie Musik

Entgegen der Vermutung Peters Gallerts gibt es im Internet, speziell auf Youtube frei lizenzierte Kwaito-Musik.

SEQA AMABHILIDI by Fraz, Donara & Ma-Eli

Lizenz: CC-BY-3.0

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Ziemlich viele Fremdwörter im Anreißertext.

  2. Die menschliche Kultur ist primär eine orale Kultur, von daher ist die Wikipedia in diesen nicht-verschriftlichen Bereich echt schlecht aufgestellt. Die “westliche” Denkweise spiegelt sich offensichtlich strukturell in der Wikipedia wieder.

    Vielleicht sollte sich die Wikipediagemeinschaft stärker der Tatsache bewusst werden, und versuchen sich für andere Wissensordnungen zu öffnen.

    Ein nachdenklich machender Beitrag. Danke.

Kommentar verfassen