Eröffnungsfeier des WikiBär. Foto: Freddy2001 – Wikimedia Commons. Lizenz: CC-BY-SA-3.0

WikiBär-Eröffnungsfeier. Julian Fischer applaudiert Marcus Cyron.Foto: Freddy2001 – Wikimedia Commons. Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Eröffnung von WikiBär, einem Wikipedia-Lokal

In dieser Episode geht es um Community-Stützpunkte für Wikipedianerinnen und Wikipedianer. Wikipedianerinnen und Wikipedianer sind Leute, die in ihrer Freizeit in der Wikipedia arbeiten, indem sie Artikel schreiben, Artikel korrigieren oder erweitern, Fotos schießen, ihre Wikipedia-Arbeit organisieren und so weiter.

Es gibt mehrere Wikipedia-Lokale im deutschen Sprachraum, das erste ständige Lokal wurde in Köln eingerichtet. 2017 gab es Lokale in Berlin: TU23WikiBär und WikiWedding | Bremen | Hamburg | Hannover | Köln | Lörrach | München | Stuttgart | Ulm | Wien

Meist sind es Ladenlokale, die mit Internet, Schreibtischen und einer Küche ausgestattet sind. Zusammengefasst wurde die Aufgabe so eines Lokals in dem Satz

Hier trifft sich die Wikipedia-Community und tut Dinge.

Das heißt, dass in den Wikipedia-Lokalen Treffen von Wikipedia-Redaktionen, Orga-Treffen, Sitzungen von Wettberbsjurys oder Fotoworkshops stattfinden. Befreundete Gruppen aus der Szene des Freien Wissens wie OpenStreetMap oder die Open Knowledge Foundation können die Räume auch nutzen. Regelmäßig steht die Tür offen und alle Interessierten können Wikipedianerinnen und Wikipediandern beim Arbeiten über die Schulter schauen, Fragen stellen oder sich Hilfe holen.

Am 9. Juni 2017 wurde in Berlin das Lokal WikiBär eröffnet. Sebastian Wallroth war dabei, hatte ein Aufnahmegerät einstecken und fragte Anwesende, was ihnen bei dieser Eröffnung durch den Kopf geht. Ihre Gedanken geteilt haben

 

Freie Musik

Bird and a Bear by Loch Lomond. Lizenz: CC-BY-4.0