WikiStammtisch Episode 0013 mit Fabio Descalzi

Fabio Descalzi

Der fleißige Wikipedianer Fabio Descalzi ist Urugayer mit italienisch/spanischen Vorfahren. Der 1968 geborene ging 14 Jahre zur Deutschen Schule in Montevideo, danach ans dortige Goethe Institut und studierte später Architektur. Er arbeitete zunächst in Uruguay, dann jedoch einige Zeit in Norddeutschland. In der Folge baute er sich eine Existenz als Übersetzer in Montevideo auf.

Internet in Uruguay

Montevideo photo

Photo by ana_ge

Uruguay ist ein relativ hoch entwickeltes Land. Internetnutzung ist weit verbreitet. Fabio zahlt für eine flotte Internet-Flatrate etwa 40 € im Monat. Das ist nicht ungewöhnlich. Es gibt ein “Plan Ceibal” genanntes Programm in Uruguay, dass jedem Schulkind einen Rechner aus dem Programm “One Laptop per Child” zur Verfügung stellt.

Interviews mit Fabio

Fabio wurde schon früher zur Wikipedia interviewt. Im Zusammenhang mit einem Wikipedia-Skandal um den uruguayischen Vizepräsidenten Raúl Fernando Sendic (jemand hatte in dessen Artikel geschrieben, er sei ein Dieb) gab Fabio dem Nachrichtenformat Telenoche des Senders Monte Carlo TV ein Videointerview.

Freie Musik

Blue Sky von J Hacha de Zola aus New Jersey, USA. Lizenz:  CC-BY-4.0

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Vielen Dank, Sebastian, für die Gelegenheit, diesen Interview zu haben. Es war ein Vergnügen! Grüße aus dem winterlichen Montevideo.

    • Sebastian Wallroth

      Mir war es auch ein großes Vergnügen! Vor allem habe ich etwas über Uruguay gelernt, Ein Land, von dem ich zuvor so gut wie nichts wusste. Danke!

Kommentar verfassen